Familie auf der Mitterastenalm

Den Almsommer im SalzburgerLand einläuten

Der Almsommer hat im SalzburgerLand Tradition. Jedes Jahr im Juni wird er auf einer anderen Almhütte im Rahmen eines rauschenden Festes eingeläutet und mittels zahlreicher weiterer Veranstaltungen über die Sommermonate hinweg zelebriert. Die Ursprünge des Salzburger Almsommers liegen im jahrhundertealten Jahresablauf der Bauern, die seit jeher in den warmen Monaten ihr Vieh auf die Hochweiden der Berge führen. Bis heute werden die köstlichen Produkte auf den Almen vielfach noch selbst hergestellt sowie traditionelle Handwerkskunst gelebt. Über 170 Hütten im SalzburgerLand sind als „Salzburger Almsommerhütten“ zertifiziert, was unter anderem bedeutet, dass sie den Wanderern ein authentisches Alm-Erlebnis mit regionalen Produkten und besonderer Ursprünglichkeit garantieren. Der Umstand, dass keine öffentlichen Straßen dorthin führen, sorgt dafür, dass man sich die köstliche Almjause erst einnmal verdienen muss.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen