Canyoning

Adrenalin pur: Canyoning in der Strubklamm

Klettern über nasse Felsen, senkrechte Sprünge in eine Schlucht und ein Tauchgang durch eine dunkle Höhle: Canyoning ist nichts für schwache Nerven. Bei dieser actionreichen Sportart sind eine richtige Vorbereitung, geschulte Guides und eine entsprechende Ausrüstung unabdingbar. Ausgestattet mit Neoprenanzug, Klettergurt, Helm, Seil und festem Schuhwerk kann das Abenteuer beginnen. Die Strubklamm in Faistenau ist eine der längsten Schluchten Österreichs und ein Klassiker unter den Canyoning-Spots. Hier gibt es lange Schwimmpassagen, 17 Sprünge bis maximal zehn Meter und teils Passagen, die nur einen Meter breit sind. Canyoning verlangt klarerweise auch körperlich einiges ab: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und eine gute Grundkondition sind Voraussetzung, denn eine Tour kann schon mal bis zu vier Stunden dauern.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen