Elisabeth Fuchs

Elisabeth Fuchs: Die Frau, die in Salzburg den Takt vorgibt

1998 verwirklichte sich Elisabeth Fuchs einen Traum: Mit nur 22 Jahren gründete sie ihr eigenes Orchester – die Junge Philharmonie Salzburg. Das „Junge“ ist in der Zwischenzeit weggefallen und die Musik der Philharmonie inzwischen über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Elisabeth Fuchs ist ihre Chefdirigentin und studierte Orchesterdirigieren, Chordirigieren, Oboe, Schulmusik und… Mathematik. Ihr Ziel ist es, klassische Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen – auch jenen, die sich (noch) nicht für Klassik interessieren. Elisabeth Fuchs möchte vor allem Kindern Musik näherbringen und dadurch deren Selbstbewusstsein stärken und ihnen die Angst vor dem Singen nehmen. Dabei sprengt sie gerne musikalische Grenzen und entwickelt neue Formate, wie die Kinderfestspiele, den Symphonic Talk oder Familienkonzerte in Zell am See und Bad Hofgastein.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen