Inka Minimayr

Inka Minimayr: Die Riversurferin aus Salzburg

Surfen in Salzburg klingt seltsam? Keineswegs. Der künstlich geschaffene Almkanal im Stadtteil Gneis hält für Surfer ein echtes Highlight bereit. Im Herbst 2010 wurde eine künstliche Welle angelegt, auf der man nach Herzenslust die Kunst des River Surfings ausüben kann. Rund um die Almwelle hat sich eine stetig wachsende Surfer-Community gebildet, der auch Inka Minimayr angehört. Ihre Leidenschaft für das Surfen ist fast zeitgleich mit der Errichtung der Salzburger Almwelle während einer Reise durch Australien entflammt. Inka ist in der Salzburger Surferszene keine Unbekannte und holte bereits 2017 Gold bei „Crown of the Traun”, einem der wichtigsten Titel der österreichischen Riversportszene.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen