Lungauer Eachtlingsuppe

Tolle Knolle: der Lungauer Eachtling

„Eachtling“ – so sagen die Lungauer zu ihren Kartoffeln. Nicht nur der Name ist besonders, auch die Umgebung, in der die Knolle wächst und gedeiht: Das vorherrschende Klima erschwert normalerweise den Anbau, genauso wie die Höhenlage. Das ist dem Lungauer Eachtling aber egal. Er setzt sich bei selbst schwierigen Rahmenbedingungen durch und punktet mit seinem besonders mehligen und feinen Geschmack. Seine Hauptsaisonen sind der Herbst und der Winter und wie man ihn in dieser Zeit geschmackvoll verkocht, wissen die Lungauer Gastronomen ganz genau. Ein richtiger Klassiker ist die Lungauer Eachtlingsuppe mit Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Speck. Der Lungauer Haubenkoch Josef Steffner, Küchenchef im Mesnerhaus, hat exklusiv für die Skialm in Mauterndorf ein Eachtlingsuppen-Rezept kreiert. Diese wärmt in der kalten Jahreszeit und macht ordentlich satt. Tipp: Statt in einer Suppenschüssel in einem ausgehöhlten Brotlaib servieren – schmeckt köstlich!


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen