Mozartkugeln

Original Salzburger Mozartkugel von der Konditorei Fürst

1890 hat der Salzburger Konditor Paul Fürst die erste Salzburger Mozartkugel gefertigt. Die weltbekannte Süßigkeit wird heute von seinem Ur-Ur-Enkel Martin Fürst in der Konditorei Fürst nach demselben aufwendigen Verfahren und der gleichen Rezeptur hergestellt. Paul Fürst wird wohl nicht geahnt haben, welchen Ruhm seine Praline einmal erlangt. Den Namen Mozartkugel wählte er, um dem damals noch gar nicht so populären “Salzburger Sohn” Mozart seine Reverenz zu erweisen. Die Qualität und der feine Geschmack dieser Spezialität jedoch waren es, die der Mozartkugel einen so großen Erfolg bescherten. Bereits 1905 erhielt Fürst bei der Pariser Ausstellung eine Goldmedaille für seine Praline. In den Fürst-Konditoreien kann man die „Original Salzburger Mozartkugeln“, im Silberpapier verpackt, erwerben.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen