Samsontreffen St. Michael

Samsontragen: Von bunten Riesen und starken Junggesellen

Der Samson ist das Wahrzeichen des Salzburger Lungaus und seit 1635 dokumentarisch belegt. Der Riese mit den langen, schwarzen Haaren und der prächtigen Rüstung symbolisiert eine biblische Figur. Überlieferungen zufolge könnte er den Kampf der Juden gegen die Philister darstellen, wonach er mit dem Unterkieferknochen eines Esels 1000 Philister erschlagen haben soll. Heute tragen viele Samson-Figuren einen solchen Kieferknochen als Symbol der Stärke mit sich. Der Samson schreitet in den Sommermonaten bei feierlichen Umzügen durch zehn Gemeinden des Salzburger Lungaus. Dabei lastet er auf den Schultern eines ortsansässigen Junggesellen, der von vier „Aufhabern“ unterstützt wird. Kein leichtes Unterfangen, denn die fünf bis acht Meter hohe Riesenfigur wiegt rund 85 kg. Seit 2010 ist das Samsontragen Teil der UNESCO-Liste des immaterielles Kulturerbes Österreichs.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen