Schloss Moosham

Spukgeschichten und sagenumwobene Drehorte auf Schloss Moosham

Glaubt man den Geschichten, soll es im sagenumwobenen Schloss Moosham im Salzburger Lungau spuken. Das Schloss erlangte vor allem wegen zahlreicher Hexenprozesse traurige Berühmtheit. Heute findet man im gut erhaltenen Areal altertümliche Kutschen, Kunstwerke sowie wertvolle Einrichtung aus aller Welt. Die Kulisse aus längst vergangenen Tagen inspirierte auch so manchen Filmemacher. Märchen, wie „Rumpelstilzchen“, „Dornröschen“ und „Die Schöne das Biest“ wurden hier genauso verfilmt, wie „Tom Turbo“ oder „Das Vermächtnis der Wanderhure“. Die idealen Bedingungen für eine Zeitreise ins Mittelalter fand man hier mitunter auch in der Folterkammer, in der originales Quälwerkzeug ausgestellt ist. Manche Besucher schwören mit einem Augenzwinkern auch, dass der Hausgeist „Schörgen-Toni“ beim Verlassen des Schlosses ein Auge auf sie hatte.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen