Stiegl-Goldbräu

Stiegl: Das Bier der Salzburger

1492 entdeckte Kolumbus Amerika und in Salzburg wurde das „Prewhaws“ mitten in der Altstadt zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der Name Stiegl tauchte wenig später auf und stammt von einer kleinen Stiege, die damals von der Brauerei zum Almkanal führte, der die Stadt mit Frischwasser versorgte. Im 17. Jahrhundert stieg der Brauereibetrieb schließlich zum größten der Stadt Salzburg auf – heute ist die Stiegl-Brauerei die größte in Privatbesitz befindliche Brauerei Österreichs. Das reine Quellwasser für die Produktion kommt aus einem Tiefbrunnen am Fuß des Untersbergs, dem Hausberg der Salzburger. Den Geschmack des Untersbergwassers wussten bereits die Salzburger Erzbischöfe im 15. Jahrhundert zu schätzen und ließen es sich mit Wasserreitern täglich frisch zur fürstlichen Tafel bringen. Statt Wasserreitern beliefert Stiegl seit über 525 Jahren – und auch noch heute – seine Kunden rund um die Brauerei mit einer Pferdekutsche.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen