Blick vom Kapuzinerberg auf die Altstadt mit Festung Hohensalzburg

(Film-)Schauplatz Salzburg: Eine Stadt, viele Gesichter

Wenn man durch Salzburgs verwinkelte Gassen schlendert oder das barocke Stadtbild von oben betrachtet, lässt sich gut nachvollziehen, weshalb die Salzburger Altstadt schon vielfach als Filmkulisse ausgewählt wurde. Bei Film und Salzburg denken wohl die meisten zuerst an „The Sound of Music“. Doch es gibt noch eine Reihe weiterer Filme, die hier gedreht worden sind: Im Hollywood-Film „Knight and Day“, liefern sich Tom Cruise und Cameron Diaz Hetzjagden über den Dächern der Linzergasse. In „Silentium“ beginnt alles mit einem Toten am Fuße des Mönchsberges und in „Schön, dass es dich gibt“ werden die Festung Hohensalzburg, das Schloss Hellbrunn und Michael Niavarani gemeinsam in Szene gesetzt. 2017 erzählte der Salzburger Regisseur Adrian Goiginger in seinem Debütfilm „Die beste aller Welten“ die Geschichte seiner Kindheit aus der Perspektive eines Siebenjährigen, der sich trotz einer heroinabhängigen Mutter geborgen und behütet fühlte. Goiginger drehte in Salzburg-Liefering, mit Salz­burger Schau­spie­lerInnen und im lokalen Dialekt


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen