Gefüllte Fleischkrapfen

Deftige Hüttenkost: Gefüllte Fleischkrapfen von der Spießalm

Auf der Spießalm in St. Martin im Tennengebirge wird gekocht, wie früher. Nicht nur in der 400 Jahre alten Rauchkuchl, sondern auch nach Rezepten aus vergangenen Tagen. Hüttenwirtin Marianne Lanner lockt Wanderer besonders mit ihren gefüllten Fleischkrapfen auf die Alm. Diese kocht sie mit viel Liebe nach einem von Generationen überlieferten Rezept. Die Teigmasse aus Roggenmehl, Salz und heißer Milch wird in einer Holzschüssel geknetet. Nachdem der Teig portioniert und zu kleinen Plättchen ausgerollt wurde, kommt die Fleischmasse hinein. Der letzte Schritt besteht aus dem Fixieren des Teiges mit einem Rädchen, bevor die Fleischkrapfen in heißem Fett herausgebacken werden. Marianne Lanner serviert sie frisch aus der Pfanne mit Sauerkraut oder Honigschmalz.


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen