Johanna Maier

Johanna Maier: Die Grande Dame der österreichischen Gastronomie

Sie ist die erste Köchin weltweit, die mit vier Gault-Millau-Hauben sowie mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde und zu ihren Gästen zählten bereits Angela Merkel, Dalai Lama und die thailändische Königsfamilie. Die Rede ist von Johanna Maier, deren Weg in die Gastronomie im Familienbetrieb begonnen hat. Sie arbeitete im Hotel ihrer Schwiegereltern mit und übernahm nach dem Tod der Schwiegermutter im Jahr 1984 die Küche. Ihre erste erfolgreiche Saison wurde im Restaurant Obauer in Werfen gefeiert – ein Schlüsselerlebnis für Johanna Maier, das ihre Liebe zur gehobenen Küche weckte. Sie besuchte im Anschluss viele Kochseminare und holte sich unter anderem Inspiration in Hong Kong. Außerdem kocht sie seit vielen Jahren in ihrem Hotel “Das Maier” in Filzmoos – in jüngster Zeit jedoch nur mehr für ihre Hausgäste – gesunde und aromatische Küche, ganz ohne Zusätze. Johanna Maier gibt ihr Wissen auch in ihren Kochbüchern weiter. In ihrem jüngsten Werk, das im Oktober 2020 erschienen ist, erzählt sie, was Weihnachten für sie zur schönsten Zeit im Jahr macht. Dass auch viele Weihnachtsrezepte darin zu finden sind, dürfte wohl nicht überraschen.

 


Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen